Wie sieht ein naturnaher und umweltfreundlicher Garten aus?

Was macht einen naturnahen und 
umweltfreundlichen Garten eigentlich aus?

Bad Driburg. Es klang schon beim Durchlesen nach einem tollen und zugleich lehrreichen Projekt: Der Kreativ-Wettbewerb des Amtes für Stadtplanung der Stadt Bad Driburg.

So war den Schülerinnen und Schülern des Kurses Darstellen und Gestalten im Jahrgang 9 mit ihren Lehrern Sven Reinhards und Ronja Brandt schnell klar: Dort machen wir mit! Es entstand ein Projekt, das bereits im Distanzlernen mit der Erarbeitung theoretischer Grundlagen begann.

Was macht einen naturnahen und umweltfreundlichen Garten eigentlich aus?

Die Schülerinnen und Schüler 
beschäftigten sich im Homeschooling dabei vor allen Dingen mit 
einheimischen Pflanzen, mit Pflanzen als Nahrungsquelle und der 
Bedeutung von Insekten und sammelten allerhand Fakten, Tipps und Informationen für die sich anschließende praktische Umsetzung. Als dann endlich der Präsenzunterricht stattfinden konnte, begann die eigentliche Projektarbeit in der Schule: Auf Grundlage eines 
Brainstormings stellten die Lernenden eine Materialliste zusammen, mithilfe der sie sich an die konkrete Umsetzung machten: Es entstanden ideenreiche und unverwechselbare Gartenlandschaften an unterschiedlichsten Orten:

Im Schuhkarton, im Blumentopf, als Bild, der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. So konnten die 
Jugendlichen ihre Werke pünktlich zur Abgabe am 15.06. fertigstellen 
und ihren Mitschülern bereits in der Schule präsentieren. Sven Reinhards und seine Kollegin sind begeistert:

Es hat großen Spaß 
gemacht, unsere Schülerinnen und Schüler bei der kreativen 
Projektarbeit zu begleiten, insbesondere bei so einem wichtigen und aktuellen Thema.

Die Fotos zeigen ausgewählte Schülerergebnisse:

Adelina Wald 9c
Bianca Jasmin Mierau 9c
Eileen Hoppe 9a
Finja Böddeker 9e
Josephine Hagel 9f
Anna Vaimer 9c