Akkordeon Orchester gab Konzert in Bad Driburg

Doris Dietrich

Bad Driburg. Bei traumhaftem Sommerwetter fand am Sonntag, dem 23. Juni ein beschwingtes Konzert im Gräflichen Park statt. Das Akkordeon Orchester Kassel e.V. gastierte auf Einladung der Diotima-Gesellschaft bereits zum dritten Mal in unserer Stadt. Die frisch renovierte Konzertmuschel erstrahlte in neuem Glanz, nachdem im Frühjahr notwendige Arbeiten beendet wurden.

Der Orchesterleiter Markus Gellrich (rechts), Monika Sude (Mitglied des Akkordeon Orchesters und Mitarbeiterin der Diotima-Gesellschaft) sowie Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff freuten sich über den gelungenen Abend.

Rund einhundert Besucher fanden sich zum Sommer-Konzert ein und wurden vom Orchesterleiter Markus Gellrich herzlich begrüßt. „Ich freue mich sehr, dass wir heute wieder in Bad Driburg auftreten können.“ Das vielseitige Repertoire reichte von klassischen Stücken bis zu temperamentvollen Tangos. „Gern können Sie zu unserer Musik auch tanzen“, lud der Dirigent ein. Viele Bad Driburger, Diotima-Mitglieder, Reha-Patienten und Urlauber lauschten der Musik. Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff war sichtlich erfreut über die große Resonanz. Ein bekanntes Lied der berühmten französischen Sängerin Édith Piaf erklang und nahm die Zuhörer auf die musikalische Reise mit. Am Ende spielte das Akkordeon Orchester die schwungvolle Melodie „Highland Cathedral“. Das Publikum wurde nach langem Applaus mit einer Zugabe belohnt.

Gegenüber „Bad Driburg im Blick“ äußerte Markus Gellrich nach dem Konzert: „Zu unserem Orchester gehören rund 20 Laienmusiker, die alle mit Leidenschaft Akkordeon spielen. Wir kommen u.a. aus Kassel, Bad Homburg und aus Bad Arolsen. Einmal pro Woche proben wir intensiv. Unser Orchester wurde 1960 gegründet.“ Mit großer Freude schwärmte er von der Bühne in Bad Driburg: „Die Konzertmuschel hat einen feinen Nachhall.“

Monika Sude ist Mitarbeiterin der Diotima Gesellschaft und spielt Akkordeon im Orchester mit. Bei ihr liefen die Fäden für die Organisation dieses Konzert zusammen.

Am Ende wünschte Markus Gellrich allen Besuchern einen spannenden Fußballabend beim Spiel Deutschland gegen die Schweiz. Damit hat er wohl Recht behalten, denn Niclas Füllkrug schoss das ersehnte Tor für Deutschland.

Das Akkordeon-Orchester Kassel e.V. gab bereits zum dritten Mal ein Konzert in Bad Driburg.
Alles steht bereit zum Konzert.
Viele Besucher gaben eine Spende in die dekorative Box.
🔽Die Konzertmuschel erhielt im Frühjahr neuen Glanz.🔼

Titelbild: Viele Besucher freuten sich am Sommerabend über das Konzert.


Infobox

Klicken Sie auf das Bild

Markus Gellrich ist Dirigent, Akkordeonist und Akkordeonlehrer. Er wurde 1997 in Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) geboren. Seinen ersten Akkordeonunterricht erhielt er mit 8 Jahren. Er erzielte hervorragende Ergebnisse bei Wettbewerben wie dem bundesweiten Carl-Schroeder-Wettbewerb oder dem Akkordeon-Musik-Festival. Erfahrungen als Orchesterspieler sammelte er seit 2014 im Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt.  Konzertreisen führten ihn u.a. nach Barcelona, Prag und Amsterdam. 2018 begann Markus Gellrich sein Studium in der Fachrichtung Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Akkordeon an der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“, welches er im Juli 2022 mit dem Bachelor of Music abschloss. Neben seiner Dirigententätigkeit beim Akkordeon Orchester Kassel e.V. ist er als Akkordeonlehrer an den Musikschulen Korbach und Bad Arolsen, der Musikschule Kassel sowie als privater Akkordeonlehrer in Kassel tätig.

Das Akkordeon Orchester Kassel e.V. ist Mitglied des Deutschen Harmonika- Verbandes e.V. Trossingen.