Individuell und ganz besonders – die Gesamtschule Bad Driburg verabschiedet ihre Abiturienten


Simone Flottmeier  (Gesamtschule Bad Driburg)
 

Bad Driburg. Mit den Worten „Das habe ich noch nie erlebt!“ begrüßte Abteilungsleiter und Oberstufenkoordinator André Meier alle anwesenden Gäste zur Abiturentlassfeier und spielte damit auf die 100% Quote der bestandenen Prüfungen zum Erlangen der Allgemeinen Hochschulreife an, den höchsten deutschen Schulabschluss. Das Besondere sei daran außerdem, dass nur jeder fünfte der AbsolventInnen nach der Grundschule eine „eingeschränkte oder uneingeschränkte Gymnasialempfehlung“ gehabt habe und zwei der SchülerInnen erst vor 5 Jahren nach Deutschland gekommen seien.

Schulleiter Simon Tewes gratuliert den Abiturienten

„Die Stadt Bad Driburg als Bildungsstandort ist stolz darauf, dass nun der nächste Jahrgang diese namhafte Schule erfolgreich verlässt“, so Bad Driburgs Bürgermeister Burkhard Deppe. Er überbrachte die Glückwünsche und Gratulationen von Stadt und Verwaltung. Es folgten weitere Grußworte des Vorsitzenden der Schulpflegschaft und des Fördervereins Alexandra Irmen und Thomas Gelhaus, die mit einem humorvollen Video voller Memos überraschten, kamen auch die Jahrgangsstufensprecherin Sophia Waldeyer mit Mitschülerin Luisa Uhe zu Wort. Auch die Jahrgangsstufenleiter Lina Riebler und Dennis Rapmund in Zusammenarbeit mit den FachlehrerInnen des Abiturjahrgangs bereicherten das Programm mit gesammelten Wünschen, die dann in einem erstellten Video gezeigt wurden. Schulleiter Simon Tewes griff in seiner Rede das gewählte Abimotto „Babi – Yes we ken“ auf und brachte die Wandlungsfähigkeit und Vielfalt der Ikone Barbie mit der inspirierenden Botschaft von Barack Obama „Yes we can“ zum Ausdruck. Unabhängig von Herkunft, Religion, Hautfarbe oder Ethnie sind Fähigkeiten, die Träume verwirklichen oder Hindernisse überwinden lassen. Jeder für sich sei individuell und ganz besonders. Über einen Abiturdurchschnitt von 1,2 durfte sich die Jahrgangsbeste, Vanessa Martin, freuen.

Musikalisch begleitet wurde die feierliche Veranstaltung vom Schulorchester unter der Leitung von Martin Rieckmann.

Für die musikalische Umrahmung sorgte das Schulorchester der Gesamtschule unter der Leitung von Martin Rieckmann.
Abteilungsleiter und Oberstufenkoordinator André Meier führte durch das Programm in der Aula an der Kapellenstraße.
Der Blick in strahlende Gesichter: Alle SchülerInnen der Q2 haben die Allgemeine Hochschulreife erreicht.
Fotos aus Kindertagen schmückten die Aula.

Titelbild: 23 Abiturienten haben die Gesamtschule Bad Driburg

Im Folgenden die Namen der Absolventen (eine Schülerin wünschte keine Veröffentlichung):

Lena Bergmann, Mustafa Bezmawi, Martin Fehring, Jérôme Felder, Victoria Gudoschnikov, Lukas Helm, Hendrik Laudage, Vanessa Martin, Josia Petker, Dennis Skurygin, Julia Skurygin, Joline Tesmann, Sophia Waldeyer, Katharina Wittmann, Laura Wübbeke (alle Bad Driburg), Jan Enriko Brauer, Lars Rechenberg (alle Altenbeken), Meike Kleimann, Luise Uhe (alle Willebadessen), Leo Gerling (Nieheim), Victoria Bartsch, Maximilian Kruse (alle Steinheim)