CDU-Ortsunion Pömbsen: Vorstandswahl Klaus-Jürgen Egeling löst Friedhelm Möller ab

Elisabeth Affani


Bad

Driburg. Bereits Ende März wurden in einer Mitgliederversammlung der CDU-Ortsunion Pömbsen als Teil des Stadtverbandes Vorstandswahlen durchgeführt.
Neuer Vorsitzender ist Klaus-Jürgen Egeling. Er folgt in dieser Funktion Friedhelm Möller, der das Amt mehr als 16 Jahre innehatte und sich nun als Stellvertreter und Mitgliederbeauftragter engagieren wird.

Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die Andreas Amstutz unserer Redaktion zukommen ließ. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde Heinz-Joachim Möller im Amt des Schriftführers bestätigt. Johannes Tölle unterstützt künftig den Vorstand als Beisitzer.


Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen „Pömbser Angelegenheiten“. Wörtlich heißt es in der Mitteilung:
„Die aktuell vorhandenen Bauplätze werden als ausreichend erachtet. Die Situation wird kontinuierlich weiter beobachtet werden. Der Parkplatz am Friedhof wird nun als ausreichend groß befunden. Mit den Mitteln des Dorfbudgets konnte der Metallzaun am Friedhof repariert werden. Die geplante Ganzjahreswasserzapfstelle wird sehr begrüßt.


Ebenso positiv bewertet man die Fortsetzung der Arbeiten an der Bushaltestelle in Bad
Hermannsborn sowie die Planungen für die Erneuerung der K1 von Alhausen nach Pömbsen. Die Straße zum Ehrenmal ist großflächig vom Bauhof instandgesetzt worden. Die Ortsunion Pömbsen begrüßt diese Entwicklungen ausdrücklich. Andererseits bestehen noch einige
Herausforderungen im Bereich der Straßen und Feldwege. So engagiert man sich u.a. weiterhin für die Erneuerung der Gerhard-Löddige-Straße.“

Die CDU-Ortsunion Pömbsen und der Stadtverband drücken der Familie des verstorbenen Hubert Breker ihr großes Mitgefühl aus. Er war noch in den Vorstand gewählt worden. Hubert Breker war über 46 Jahre Mitglied der CDU. Er engagierte sich im Ortsverband und für seinen Heimatort wie beispielsweise bei der Feuerwehr.

Titelbild: oben: Friedhelm Möller, Achim Möller, Hubert Breker (†), unten v.l. Alfons Menne, Wigbert Wiechers und Klaus-Jürgen Egeling