Mama ist die Beste

Bad Driburger Kinder basteln zum Muttertag

Doris Dietrich berichtet:

Bad Driburg. Die Kinder aus Bad Driburg und den Ortsteilen waren in den vergangenen Tagen fleißig, um ihren Müttern zu ihrem Ehrentag eine Freude zu bereiten und danke zu sagen.

So bastelten die Kinder der Kita „Zauberland“ in Alhausen mit ihrer Leiterin Frau Altmann und ihrem Team ein Geschenk und lernten ein Gedicht.

Kita Zauberland Alhausen

Die Leiterin des Evangelischen Familienzentrums Jesus und Zachäus Frau Wiedey berichtete, dass der Muttertag für viele ihrer Kinder ein ganz besonderer Tag ist. Mit vielen Heimlichkeiten, Ideen, Flüsterrunden und Geschichten wird er zu einem Tag, auf den „hingefiebert“ wird.

Unter Pandemiebedingungen findet das Basteln jetzt in den Gruppen statt. Vor Corona wurde mit den Kindern der Flurbereich der Kita genutzt und alle konnten in der Lernwerkstatt ihre Kreativität ausleben.

Evangelischen Familienzentrum Jesus und Zachäus

Frau Ernst, die Einrichtungsleiterin der AWO-Kita „Schmunzelmonster“ in Bad Driburg hat mit ihrem Team überlegt, wieder eine kleine Aktion für die Mütter zu gestalten. In diesem Jahr ist es ein schön ausgeschnittener Blumentopf mit selbst gefalteten Tulpen und ein Text dazu.

AWO-Kita „Schmunzelmonster“

Allen Müttern, Kindern und Vätern wünschen wir einen schönen Sonntag.

Infobox

Geschichte des Muttertags

Die Idee Mütter zu ehren, lässt sich bis ins alte Griechenland zurückverfolgen. Die Geschichte des “modernen” Muttertags beginnt aber erst im Jahre 1907 in den USA. Hier veranstaltete die Methodistin Anna Marie Jarvis zum Todestag ihrer Mutter ein “Memorial Mothers´Day Meeting”, was in ihrer Gemeinde großen Anklang fand. 500 weiße und rote Nelken, die Lieblingsblumen ihrer Mutter, verteilte Anna Marie vor der Kirche an die Mütter ihres Heimatorts Grafton im Bundesstaat West Virginia. Mütterliche Liebe sterbe niemals, erklärte Jarvis.

Ann Maria Reeves Jarvis und ihre Tochter Anna Marie

Sie war derart von der Idee eines Muttertags begeistert, dass sie sich diesem Ziel hauptberuflich verschrieb. Sie verfasste Briefe an Politiker, Geschäftsleute und Frauenvereine mit der Konsequenz, dass die Bewegung recht schnell immer mehr Anhänger fand. Schon 1909 wurde der Muttertag in 45 Staaten der USA gefeiert. 1914 wurde im Kongress der Muttertag als offizieller Feiertag bestätigt.

Heute gibt es den Muttertag praktisch auf der ganzen Welt.

„Nur eine Mutter weiß allein, was lieben heißt und glücklich sein.“  

Adelbert von Chamisso

Von Reinhard Horn stammt das Kinderlied „Danke, Mama!“. Der Text wurde von Dorothe Schröder verfasst.

Ich hab dich lieb wie die
Sterne den Mond
und wie der Holzwurm das Klavier,
in dem er wohnt.

Ich hab dich lieb wie die
Muschel das Meer
und wie mein Bauch am
Nachmittag den Gummibär.

Als ich geboren wurde,
warst du schon da,
und darum sag ich heute:
Danke, Mama!

Wann immer ich dich brauche,
bist du mir nah,
und darum sag ich heute:
Danke, Mama!“

Zusammen mit dem jungen Filmemacher Georg Möller aus Bielefeld haben sie dazu ein berührendes Video produziert:

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Haftungsausschluss : Mit dem Abspielen des Videos greifen Sie auf Inhalte des externen Anbieters YouTube zu. Dadurch können dessen Cookies gesetzt werden. Sie stimmen dem zu.