Franziska Pollmann trägt sich ins goldene Buch der Stadt ein

Mitglied des Bundesjugendorchesters erhielt Ehrenurkunde.Bad Driburg. In seiner heutigen Ratssitzung hat Bürgermeister Burkhard Deppe die Gymnasiastin Franziska Pollmann (17) aus Reelsen führ ihre musikalischen Verdienste geehrt.In seiner Laudatio verwies Deppe auf verschiedene musikalische Wegpunkte der jungen Künstlerin an der Posaune. So nahm sie 2015 erfolgreich amRegional- und Landeswettbewerb Jugend musiziert teil.2017 besuchte Pollmann die Brassakademie.2018 folgte die Arbeitsphase mitder Jungen Philharmonie OWL.Im gleichen Jahr erlangte sie den 1. Preis im Regional-, Landes- undBundeswettbewerb Jugend musiziert und wurde von Landrat Friedhelm Spieker mit dem Kulturpreis des Kreises Höxter ausgestattet.Pollmann, die auch der Blaskapelle Reelsen treu geblieben ist, nahm Ostern an der ersten Arbeitsphase im Bundesjugendorchester Deutschland teil.Im Beisein ihrer Eltern sowie der Stadtverordneten übernahm die Schülerin des St. Xaver die Auszeichnung entgegen und trug sich ins goldene Buch ein.