Bad Driburg im Blick – Besondere Plätze in unserer Stadt – Teil 1: Der Ruheforst in Neuenheerse

Neuenheerse. Nun wird es für einige Zeit ruhig. Die Vögel zwitschern und der Wind streift durch die jungen Blätter der Bäume. Der Lärm verstummt langsam. Wir haben soeben den Ruheforst im Bollberg bei Neuenheerse betreten. Seit 2006 besteht die Möglichkeit, sich hier nach dem Lebensende in der natürlichen Umgebung des Waldes beisetzen zu lassen. Ein Wald voller Ruhe, Harmonie und Bäumen die langsam in der Frühlingssonne ihr sattes Grün sprießen lassen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Unser Ziel ist klar, auch wir aus dem Team, kennen einen bestimmten Baum, der für uns einen besondere Bedeutung hat. An der Stelle angekommen, gedenken wir zwischen all den Bäumen der Verstorbenen, die hier ihre Ruhe gefunden haben.

Es fühlt sich etwas anders an, als auf einem herkömmlichen Friedhof. Die Ruhe zwischen allen Bäumen, hat eine besondere Energie. Es ist ein schöner Platz für Erinnerungen. Auf unserem Rückweg begegnen uns weitere Besucher. Im Gespräch mit Ihnen hört man heraus, dass auch für Sie der Ruheforst ein magischer Ort des Gedenkens und der Ruhe ist. So vergeht die Zeit im Ruheforst wie im Flug und nach dem Verlassen des Waldes hat uns der Alltag wieder.

Wer weitere Informationen über den Ruhe Forst sucht, kann sich hier ➡️ informieren.